Aktuelles

Mit Hilfe von Erstbemusterungen kann in einem QM-System die Einhaltung von Vereinbarungen zwischen Kunden und Lieferanten festgehalten werden.

Vor Beginn jeder Serienfertigung werden die ersten Teile, die unter Serienfertigungsbedingungen produziert werden, dem Kunden vorgelegt. Im Erstmusterprüfbericht (EMPB) werden die vereinbarten Qualitätsanforderungen, sowie eventuelle Abweichungen dokumentiert.

Nach der Musterfreigabe wird mit der Serienfertigung begonnen. Damit wollen wir von Beginn an sicherstellen, alle gewünschten Anforderungen unserer Kunden einzuhalten.   

PowerStrip 9550

Wir haben unser aktuelles Projekt zur Erweiterung der Produktionskapazitäten erfolgreich abgeschlossen. Mit der Anschaffung des neuen Abläng- und Abisolierautomaten PowerStrip 9550 können nun in Verbindung mit den beiden Kennzeichnungssystemen Brady Wraptor und alphaJet evo Einzellitzen mit einem Querschnitt von 0,05mm² bis 70mm² und Kabel bis zu einem Durchmesser von 16mm vollautomatisch verarbeitet und bedruckt werden.

Unsere alte Schneidelinie PS9500 wurde generalüberholt und auf unserem zweiten Standort nach Nagycenk (Ungarn) verlagert. Dadurch erhöhen wir auch an diesem Standort unsere Produktionsmöglichkeiten.

Nachdem wir bereits 2010 erfolgreich nach der DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert wurden, haben wir unser Qualitätsmanagementsystem dieses Jahr auf die aktuelle Norm DIN EN ISO 9001:2015 umgestellt.

Da der Schutz unserer Umwelt wichtig ist, haben wir uns auch dazu entschlossen, ein Umweltmanagementsystem entsprechend den Forderungen der DIN EN ISO 14001:2015 einzuführen.

ISO 9001:2015 Quality Austria Zertifikat

ISO 14001:2015 Quality Austria Zertifikat

Crimpkontakte sind für mehrere Querschnittsbereiche freigegeben. Wenn sich ein Konfektionär eine Original-Crimpzange kauft, kann er erwarten, dass der Kontakt über alle Crimpbereiche sauber vercrimpt wird.

Leider ist das nicht immer der Fall und es kann vorkommen, dass beim kleinsten Bereich die Crimpflanken am Boden anstehen, während die Crimpflanken beim größten Bereich nicht schließen. Diese Bereiche würden wir als nicht in Ordnung deklarieren. Um diese „Übeltäter“ auszuforschen, müssen sich neue Zangen bei Lehner electronics einem Abnahmeprozedere unterziehen. Hier werden Crimphöhen, Abzugswerte und Schliffbilder angesehen um zu entscheiden ob die Zange den erforderlichen Zweck erfüllt oder nicht. Alle Crimpbereiche werden getestet und freigegeben oder gesperrt.

Ein Kunde der einen Crimp in diesen Bereichen benötigt, wird von uns schon im Vorfeld hingewiesen, dass die Verarbeitung nicht sauber ist. Er kann nun selbst entscheiden, ob ein anderer Kontakt verwendet werden soll, oder ob der qualitative Mangel vernachlässigbar ist. Das ist der Lehner electronics - Mehrwert.

 

 

Schliffbild/Kontakt
Crimpzange

Wir freuen uns die Firma LEVION Technologies GmbH als neuen Kunden gewonnen zu haben und möchten Ihnen nachfolgend ihr wichtigstes Produkt vorstellen.

Das intelligente Energiemanagementsystem, kurz SEMS (Smart Energy Management System) hilft Ihnen dabei, Ihren Energiehaushalt bequem zu optimieren und Kosten zu senken. SEMS verbindet sich mit Geräten aller Art und passt sich dabei variabel an Ihr Nutzungsverhalten an. Seine große Interoperabilität mit herstellerunabhängigen Geräten und Systemen machen das SEMS zu einer beliebig erweiterbaren Hassteuerung für immer neue Anwendungsgebiete wie z.B. Hausautomatisierung, Gebäudesicherheit, Warmwasserbereitung, Elektromobilität, Telemedizin.

Unser Beitrag zu diesem innovativen Produkt umfasst die Lieferung aller mechanischen Bauteile, die Endmontage inkl. der Programmierung und Qualitätskontrolle, sowie die verkaufsfertige Verpackung der Geräte.

SEMS von Levion

30.11.2016. Es ist vollbracht! Unser Michael ist endlich wieder bei uns und erfreut sich bester Gesundheit. Auch wenn ihm die Reise alles abverlangt hat, wünscht er sich bald schon wieder oben auf dem Berg zu stehen. Was für viele unserer Kollegen unvorstellbar ist, war für ihn die Erfüllung seiner Träume. Umso mehr genießen wir es, wie er uns leidenschaftlich und voller Stolz die Geschichten über seine Reise zum achthöchsten Berg der Erde erzählt. Tja, unser Michael ist wirklich eine Inspiration.

Manaslu Crew

05.10.2016. Schöne Grüße aus Nepal! Unser Michael denkt an uns und schickt sogar vom achthöchsten Berg der Erde aus eine Postkarte. Für den Gipfel hat es leider doch nicht gereicht. Grund war ein Wetterumschwung, der ihn und seine Expeditionsgruppe überrascht haben soll. Dennoch stand Michael auf ca. 7100 Metern Höhe und das finden wir, ist mehr als beeindruckend. Am meisten freuen wir uns natürlich, dass er die Reise gut überstanden hat und können es kaum erwarten, ihn wieder bei uns zu haben. Super Michael! Tolle Leistung!

Postkarte aus Nepal

08.09-28.09. Der Gipfel ist zum Greifen nahe!!! Oder doch nicht? Die wohl schwerste Hürde steht unserem Michael wohl jetzt erst bevor. Eine dreiwöchige Tortur bis hin zum Gipfel beginnt. Wir hoffen auf gute Wetterverhältnisse und einen unproblematischen Aufstieg. Ertrage den Schmerz und genieße den Gewinn!

Manaslu Aufstieg

01.09-07.09. In diesem Zeitraum folgt der Aufstieg zum Basislager. Abermals gilt es zig Höhenmeter zu erklimmen. Durchhalten Michael!

Manaslu Basislager

31.08. Das ist erst der Anfang! Mittlerweile hat unser werter Kollege das Dorf "Chame" erreicht. Chame liegt in der Annapurnaregion von Nepal auf einer Höhe von ca. 2650m.

Dorf Chame

Unser Kollege Michael Spies ist am 27.08.2016 aufgebrochen, um mit einer 9 Mann starken Expeditionsgruppe den Manaslu zu besteigen. Der Manaslu liegt im Himalaya-Gebirge von Nepal und ist einer von 14 Achttausendern. Mit einer Gipfelhöhe von 8163 m, ist er der achthöchste Berg unserer Erde. Wir wünschen ihm alles Gute und viel Glück auf seiner Reise und hoffen auf eine gesunde Rückkehr. Natürlich werden wir Sie über Neuigkeiten und dem aktuellen Stand seiner Reise auf dem Laufenden halten.

Toi, toi, toi Michael! Wir drücken dir fest die Daumen!

Manaslu Expidition

Unser neuer Drucker ist da! Unsere drei Kollegen arbeiten fleißig am Aufbau des "alphaJet evo".

 

 

alphaJet evo Aufbau

Der alphaJET evo überzeugt durch einfachste, intuitive Bedienbarkeit und hohe Druckqualität bei höchsten Produktionsgeschwindigkeiten.Die Anwendungsfelder des alphaJET evo reichen vom Aufbringen von Datum, Logos, Barcodes und Losnummern bis hin zu längeren Texten und Grafiken in sauberer Normschrift, die ohne Verzerrungen aufgebracht werden.

Damit können wir ab sofort Litzen mit einem Querschnitt bis 6mm², sowie verschiedenste Stecker und andere Bauteile bedrucken.

 

 

alphaJet evo

Unser Partner Junior Kühlkörper GmbH, ist vom 08.11.2016 - 11.11.2016 auf der "electronica" anzutreffen. Es werden neue Produkte vorgestellt und über interessante Themen diskutiert. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte aus dem beiliegenden Flyer. Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen auf der Messe!

Junior Kühlkörper auf der electronica

Unsere gesamte Logistik stellen wir derzeit auf ein neues Barcodesystem um. Dadurch ist es uns möglich, sowohl Wareneingänge, als auch alle internen Prozesse effizienter und vor allem fehlerfrei abzuwickeln.

Barcode